Ich bin gerüstet!

Veröffentlicht am 22 Juli 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
 
 

 

Es sind die verschiedensten Dinge, die einem im Leben das Gefühl von Sicherheit vermitteln. So kann es beruhigend sein stets einen Beschützer hinter sich zu haben. Eine Person, der man voll und ganz vertrauen kann, die groß und stark ist, ein Muskelpaket. Jemand, dem niemand etwas anhaben kann. Ein anderer Weg, um sich sicher zu fühlen, kann sein, sich hinter dicken Panzerscheiben zu platzieren. Rüstungen, Schutzkleidung, Arm- und Beinschoner, Helme, Mäntel, Masken – sie alle können die Angst verletzt zu werden nehmen. 

Und dann gibt es da noch jene Art der Sicherheit, die vorsieht, selbst aktiv zu werden. Fit zu sein, schnell zu reagieren, wendig und wach zu sein, das sind unter anderem die Grundvoraussetzungen für ein Leben, in welchem es im Ernstfall gelingen wird, sich selbst zu verteidigen. Wie aber sehen die Grundtechniken der Selbstverteidigung aus? Wie werde ich selbst aktiv? Und wie kann es mir gelingen, mich fit zu machen? Wie werde ich selbst zu meinem treuen Beschützer? Wie wehre ich mich? Und ganz abgesehen davon, den Ernstfall erst einmal beiseite gelassen – wie kann dieses Lebens-Training auch noch Spaß machen? 

 

Sascha Zotter ist Krav Maga Trainer und bietet zudem funktionelles und Athletik Training an. In der Kombination aus Fitness und effektivem Selbstverteidigungstraining sieht der 47-Jährige das meiste Potential, wenn es darum geht, gleichzeitig Freude am Tun und beachtenswerte Ergebnisse gewährleisten zu wollen. Der Sportbegeisterte widmet sich bereits mit jungen 17 Jahren dem Kampfsport. 

Was mit der Praktik des Ju Jutsu beginnt, entwickelt sich zur Teilnahme an zahlreichen Ju Jutsu Wettkämpfen auf nationaler als auch internationaler Ebene, Erfahrungen im Kickboxen, Escrima und Wing Tsun bis hin zum Krav Maga. Bereits nach der ersten Krav Maga Trainingseinheit ist sich Sascha Zotter sicher, dass es sich dabei exakt um jene Art der Selbstverteidigung handelt, nach welcher er immer gesucht hatte. Es folgte der Trainerschein und kurze Zeit später die erste Gründung seines eigenen Standorts in Gerlingen. Weitere Standorte in Feuerbach, Renningen, Leonberg, Weilimdorf und Münchingen ließen nicht sehr lange auf sich warten. Die vertiefende Arbeit im Trainingsbereich CROSSFIT und das funktionelle Training bewegten Sascha Zotter schließlich dazu, ein Krav Maga und Athletic Center zu eröffnen. 

 

Der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann sowie ehemalige Zeitsoldat schaffte es die Kunden von seinem Trainingskonzept zu überzeugen. Aufgeteilt in zwei Bereiche, nämlich dem Krav Maga und dem FT Club, werden den Kunden zahlreiche Möglichkeiten geboten, die genau richtige Trainingsart sowie -intensität  für sich zu finden. Unterstützt von sechs Krav Maga Trainern und 10 FT-Club Trainern gelingt es Sascha Zotter die Praktiken effektiver Selbstverteidigung zu vermitteln und dabei Professionalität und sowie gleichzeitig Freude am Tun zu garantieren.

Unser Interviewpartner Sascha Zotter ist Krav Maga Trainer

 

 

Krav Maga stammt aus dem zwanzigsten Jahrhundert und ist somit eine relativ neue Sportart. Was hat Ihr Interesse für Krav Maga geweckt?

 

Krav Maga setzt in allererster Linie auf die Effizienz der Selbstverteidigung und nutzt dazu die natürlichen Reaktionsmuster und Reflexe des Menschen. Komplizierte, künstlerische Techniken sind für eine solche Selbstverteidigung nicht nötig. Entsprechend kann das System von jedem erlernt und im Notfall eingesetzt werden – unabhängig von Alter, Geschlecht und Fitness. Außerdem hat das Training neben der physischen Fitness auch eine psychologische Komponente: Die Teilnehmer werden selbstbewusster, sie werden darin geschult, Gefahren schnell und richtig zu erkennen und einzuschätzen, um in einer kritischen Situation sofort zu handeln – sei es durch Flucht oder durch Selbstverteidigung, die funktioniert.

 

Krav Maga ist nicht nur zur Selbstverteidigung gedacht. Viele, die es trainieren, tun dies auch aus Gründen der Fitness. Wobei hilft Krav Maga noch?

 

Wie schon oben erwähnt werden nicht nur die physischen Komponenten geschult sondern vorallem auch die psychologischen.

 

 

Welche Ausrüstung umfasst der komplette Körperschutz für ein Training?

 

Tiefschutz, Kopfschutz, MMA Handschuhe. Im Advanced Bereich arbeiten wir noch zusätzlich mit einem Vollschutzanzug.

 

 

Mit Ihnen können auch Kinder trainieren, denn Sie bieten auch das Krav Maga Junior Programm an. Können Sie uns etwas über dieses Programm erzählen?

 

Krav Maga Junior ist eine altersgerechte Selbstverteidigung von 9 bis 14 Jahren. Es gibt auch Krav Maga Schulen, die schon ab 6 Jahren Trainingsmöglichkeiten bieten. 

Es versetzt Kinder und Jugendliche in die Lage sich vor Angreifern effektiv und schnell zu schützen bzw. bedrohten Freunden zu helfen.

 

Im Krav Maga Junior Training steigern die Kinder und Jugendlichen ihre persönliche Fitness, Kraft und Ausdauer. Sie erlernen selbstbewusstes Verhalten, schnellen Einsatz von Befreiungstechniken und taktisches Verhalten, gepaart mit dem vernünftigen Umgang der Fähigkeiten. In erster Linie wird dem Kind vermittelt, körperliche Auseinandersetzungen und Konflikte zu vermeiden. Den Kindern und Jugendlichen wird Respekt, Höflichkeit und Fairness vermittelt, damit das Gelernte nicht für falsche Zwecke missbraucht wird.

Tiefschutz, Kopfschutz, MMA Handschuhe sind nötig

 

… egal was kommen mag 

 

Im Leben kann es zu Ernstfällen kommen. Vielleicht nur einmal, vielleicht öfters, vielleicht auch nie. Gerüstet zu sein, gut ausgestattet, gut vorbereitet und gut trainiert, das wird in jedem Fall ein großer Vorteil sein. Fit genug zu sein, um zu flüchten oder aber stark genug zu sein, um sich zu wehren, das sind die Prinzipien, die uns Trainer wie Sascha Zotter lehren. Schon als Kinder können entsprechende Techniken erworben werden. Was tun, wenn Gefahr droht? Es ist beruhigend, es vermittelt das Gefühl von Sicherheit, die Antwort auf diese Frage zu kennen. Schnelligkeit, Wendigkeit, Aktion und Reaktion, perfektionierte Bewegungsabläufe, optimierte Fitness – jeder kann sein eigener treuer Beschützer werden. Vielen Dank lieber Sascha für das Interview mit dir und den Einblick in deine Welt, in der du Groß und Klein, Jedermann, egal welche Voraussetzungen mitgebracht werden, für das Leben rüstest. 

Artikel über Krav Maga bei Pronto, klicke hier

Frauen wappnen sich gegen gefühlte Bedrohung. Hier geht es zum Video SWR3 Landesschau Video

Eine der 10 außergewöhnlichsten Methoden um Stressabbau zu betreiben!

 

Das Internetportal www.Zehn.de hat das Krav Maga Training bei uns in die Rubrik

"Die 10 außergewöhnlichsten Methoden Stress abzubauen"

aufgenommen. Wir freuen uns über dieses Ergebnis einer Recherche dieses Portals, dass in die Unternehmensgruppe Hubert Burda Media in München gehört und viele Rubriken des Alltags mit 10 Stellvertretern auffüllt. Das Krav Maga Training in der KMU zeichnet sich u.A. durch den Fitness- und Drillsequenzanteil aus. Somit steigern sich unsere Mitglieder in Schnellkraft, Kondition, Durchsetzungsfähigkeit und haben dabei viel Spaß. 

Übersichtsplan KM Standorte

Aktuelles

Aktueller Trainingsplan hier

Kinderkurse

Selbstverteidigungskurse für Kinder von 9 - 14 Jahren, weitere Infos hier

Athletic & Fitness Club Funktionelles Ganzkörpertraining. Weitere Infos hier

Wir beraten Sie gerne:

 

Krav Maga & Athletic Center Münchingen

Heinrich-Lanz-Str. 4

70825 K.-Münchingen


Telefon: +49 172 1005687

E-Mail: info@kravmaga-gerlingen.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Krav Maga Feuerbach

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.